Landesarchiv

Das Landesarchiv dokumentiert die Entscheidungen und Handlungen der kantonalen Behörden und macht sie für immer nachvollziehbar. Die Glarnerinnen und Glarner haben ein Recht zu wissen, weshalb die Regierungen einen Entscheid so und nicht anders gefällt hat und wie sie Konflikt schlichten konnte oder wie die Behörden in Notlagen, bei sozialen Spannungen oder in wirtschaftlichen Krisen reagiert haben. Im Landesarchiv werden alle Akten des Landrats, des Regierungsrats, der Gerichte und der kantonalen Verwaltung seit 1837 und Dokumente aus der Zeit davor aufbewahrt. Ausserdem archiviert das Landesarchiv auch wichtige Dokumente der Bürger sicher, zum Beispiel Geburtsscheine, Gerichtsurteile oder Bauunterlagen.

Archiv des Alten Landes Glarus vom Mittelalter bis zur Reformationszeit, dann die Archive der konfessionellen Landesteile bis zur Revolution 1798, das helvetische Archiv (Kanton Linth 1798-1803) sowie das Neue Katholische, das Neue Evangelische und das Neue Gemeine Archiv von 1803 bis 1836.

Öffnungszeiten

Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 08.00 bis 11.30 und 14.00 bis 16.30
Vor Feiertagen schliesst das Archiv um 16.00.

Wer das Landesarchiv besuchen will, muss sich unbedingt anmelden.

Landesarchiv des Kantons Glarus
Gerichtshausstrasse 25
8750 Glarus
+41 (0)55 646 63 01