Gemeinden

Am 7. Mai 2006 hat die Landsgemeinde die Gemeindestrukturreform beschlossen, die seit dem 1. Januar 2011 umgesetzt ist. Aus 25 Ortsgemeinden, 18 Schulgemeinden, 16 Fürsorgegemeinden und 9 Bürgergemeinden wurden 3 Einheitsgemeinden:

  • Zur Gemeinde Glarus gehören Glarus, der kleinste Kantonshauptort der Schweiz, und die bisherigen Gemeinden Ennenda, Netstal und Riedern. Hier leben rund 12'000 Menschen.
  • Zur Gemeinde Glarus Nord gehören die bisherigen Gemeinden Bilten, Filzbach, Mollis, Mühlehorn, Näfels, Niederurnen, Oberurnen und Obstalden. Hier leben rund 16'000 Menschen.
  • Zur Gemeinde Glarus Süd, der flächenmässig grössten Schweizer Gemeinde, gehören die bisherigen Gemeinden Betschwanden, Braunwald, Elm, Engi, Haslen, Linthal, Luchsingen, Matt, Mitlödi, Rüti, Schwanden, Schwändi und Sool. Hier leben rund 10'000 Menschen.

Dank der Reform sind die Strukturen übersichtlicher, die Wege kürzer und die Behörden noch näher am Bürger. Ausserdem verbessert der Kanton mit der Gemeindestrukturreform seine gute Position im Standortwettbewerb nachhaltig.